Datenschutz

Datenschutzerklärung Facilitycomfort Energie- und Gebäudemanagement GmbH

Wir, die Facilitycomfort Energie- und Gebäudemanagement GmbH, sind uns des hohen Stellenwerts bewusst, den Ihre personenbezogenen Daten genießen. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die datenschutzrechtlichen Vorschriften. Im Folgenden finden Sie nähere Informationen darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten.

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung aufgrund rechtlicher oder technischer Entwicklungen jederzeit anzupassen.

WER IST FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN VERANTWORTLICH?

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Facilitycomfort Energie- und Gebäudemanagement GmbH
Spittelauer Lände 45,
1090 Wien

Datenschutz@facilitycomfort.at

WELCHE DATEN WERDEN VERARBEITET UND AUS WELCHEN QUELLEN STAMMEN DIESE DATEN?

Wir verarbeiten jene personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen einer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten oder zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen generieren. Zudem verarbeiten wir Daten, die wir von gewerblichen konzessionierten Auskunfteien (§ 152 GewO) und gewerblich konzessionierten Adressverlagen (§ 151 GewO) sowie aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Firmenbuch, Grundbuch, Medien) zulässigerweise erhalten. Unter „personenbezogenen Daten“ sind jegliche Informationen zu verstehen, die sich auf natürliche Personen entweder mittelbar oder unmittelbar beziehen.

Zu den von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten zählen neben Ihren Stammdaten (z.B. Name, Adresse, Kontaktdaten, Kontaktnummer) Ihre Vertragsdaten sowie Abrechnungsdaten (z.B. Rechnungsdetails, Bankdaten). Darüber hinaus verarbeiten wir allfällige Informationen über Werbedaten (z.B. Produktangebote), Dokumentationsdaten (z.B. Gesprächsnotizen und E-Mailverkehr), marketingspezifische Gruppenzugehörigkeits- und Analysedaten sowie Daten zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen.

FÜR WELCHE ZWECKE UND AUF WELCHEN RECHTSGRUNDLAGEN WERDEN IHRE DATEN VERARBEITET?

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu folgenden Zwecken und basierend auf folgenden Rechtsgrundlagen:

Im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO):

Haben Sie uns zur Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten eine Einwilligung erteilt, erfolgt eine Verarbeitung nur zu den in der Einwilligungserklärung festgelegten Zwecken und in dem darin vereinbarten Umfang. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft kostenfrei widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO):

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist für die Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrages oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt. Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen entnehmen.

Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO):

Wir unterliegen gesetzlichen Verpflichtungen, die es erforderlich machen können, personenbezogene Daten zu verarbeiten. Solche Verpflichtungen können sich u.a. aus folgenden Rechtsgrundlagen ergeben:

  • Gewerbeordnung

Zur Wahrung berechtigter Interessen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO):

Wir verarbeiten Ihre Daten in unserem berechtigten Interesse zu folgenden Zwecken:

  • Marketing in Zusammenhang mit eigenen Produkten und Dienstleistungen
  • Einteilung von Kunden in Gruppen zu Marketingzwecken (inkl. Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen)
  • Kontaktaufnahme und Datenaustausch mit sowie Verwendung von Daten gewerblich konzessionierter Auskunfteien zur Ermittlung von Bonitäts- und Ausfallsrisiken
  • Kundenzufriedensheitanalyse

Sie können der Datenverarbeitung unter den Voraussetzungen des Art 21 DSGVO widersprechen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Ihre Rechte.

AN WEN WERDEN IHRE DATEN WEITERGEBEGEN?

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an Dritte nur weiter, soweit dies zur Erfüllung (vor)vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich, zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gerechtfertigt oder im Rahmen einer erteilten Einwilligung zulässig ist. Ihre Daten werden an folgende Empfänger weitergegeben:

  • Unternehmen gemäß erteilter Einwilligung
  • beauftragte Dienstleister zur Auftragsverarbeitung (z.B. Dienstleister für Postzustellungen, Kundenzufriedenheitsmessungen, Forderungsbetreibungen, IT-Services sowie gewerblich konzessionierte Auskunfteien und Adressverlage)
  • bei gesetzlicher Notwendigkeit Behörden und öffentliche Stellen (z.B. Finanzbehörden)

In allen Fällen, in denen wir Ihre Daten Empfängern innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens weitergeben, tragen wir stets dafür Sorge, dass dies nur auf Basis gesetzlicher Grundlagen erfolgt und sichergestellt ist, dass der Schutz Ihrer Daten gewahrt bleibt.

WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN GESPEICHERT?

Grundsätzlich bewahren wir Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen auf. Darüber hinaus sind wir vielfältigen Aufbewahrungspflichten unterworfen, gemäß der wir Daten zu Ihrer Person, zu Drittpersonen, zu Ihren Geschäftsfällen und zu Ihrem Vertragsverhältnis über dessen Beendigung hinaus oder auch nach Erledigung Ihres Geschäftsfalls aufzubewahren haben, wie dies etwa aufgrund der unternehmensrechtlichen Aufbewahrungsfristen der Fall ist. Wir bewahren Ihre Daten zudem solange auf, wie die Geltendmachung von Rechtsansprüchen aus unserem Vertrags- und Leistungsverhältnis mit Ihnen möglich ist bzw. wie es zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gem. Art 6  Abs 1 lit f DSGVO zulässig ist.

SIND SIE ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN VERPFLICHTET?

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls von Dritten, die Sie namhaft machen, ist zur Begründung unseres Vertragsverhältnisses und zur Bearbeitung Ihrer Geschäftsfälle erforderlich. Sollten Sie uns diese Daten nicht oder nicht im benötigten Umfang bereitstellen, so können wir das von Ihnen gewünschte Vertragsverhältnis unter Umständen nicht begründen oder Ihren Geschäftsfall nicht bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass dies nicht als vertragliche Nichterfüllung unsererseits gelten würde.

GIBT ES EINE AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG EINSCHLIESSLICH PROFILING?

Wir nutzen keine automatisierten Entscheidungsfindungen nach Art 22 DSGVO zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung.


Ihre Rechte

WELCHE DATENSCHUTZRECHTE STEHEN IHNEN ZU?

Sie können Auskunft zur Herkunft, zu den Kategorien, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, zum Zweck der zu Ihrer Person und zu Ihrem Geschäftsfall von uns verarbeiteten Daten und zur Art dieser Verarbeitung verlangen.

Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, so können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können auch die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen. Bitte beachten Sie aber, dass dies nur auf unrichtige, unvollständige oder unrechtmäßig verarbeitete Daten zutrifft. Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen. Wir ersuchen Sie zu beachten, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.

Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie der Verarbeitung dieser Daten in besonderen, von Ihnen begründeten Einzelfällen widersprechen. Ebenso können Sie widersprechen, wenn Sie von uns Direktwerbung beziehen und diese in Zukunft nicht mehr erhalten möchten.

Sofern wir Ihre Daten auf Basis einer von Ihnen erteilten Einwilligung erhalten haben und verarbeiten, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit der Folge widerrufen, dass wir Ihre Daten ab Erhalt des Einwilligungswiderrufs nicht mehr für die in der Einwilligung ausgewiesenen Zwecke verarbeiten. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Bei all Ihren Anliegen ersuchen wir Sie, uns unter Datenschutz@facilitycomfort.at oder

Facilitycomfort Energie- und Gebäudemanagement GmbH
zH DatenschutzkoordinatorIn
Spittelauer Lände 45,
1090 Wien

 zu kontaktieren, wobei wir Sie bei begründetem Zweifel an der Identität Ihrer Person um einen Beleg Ihrer Identität, etwa durch Übermittlung einer elektronischen Ausweiskopie, ersuchen.

Auch wenn wir uns bestmöglich um den Schutz und die Integrität Ihrer Daten bemühen können Meinungsverschiedenheiten über die Art, wie wir Ihre Daten verwenden nicht ausgeschlossen werden. Sind Sie der Ansicht, dass wir Ihre Daten in nicht zulässiger Weise verwenden, so steht Ihnen das Recht auf Beschwerdeerhebung bei der österreichischen Datenschutzbehörde offen.


Cookies-Richtlinien

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Text-Dateien, die zwischen dem Webserver und Ihrem Web-Browser (am PC/Laptop, Tablet oder Smartphone) ausgetauscht und lokal auf Ihrem System gespeichert werden.

Cookie-Übersicht

 Name  Type  Beschreibung  Gültigkeit
 JSESSIONID  System  speichert notwendige (Java-)Session-Daten für Basisfunktion und Performance der Website  Ende der Browser-Nutzung 
 PortalUserStatus  Funktion  Benutzerrolle (Gast oder eingeloggt)  Ende der Browser-Nutzung 
 vuid  Vimeo  Vimeo User ID für Analyse Zwecke  2 Jahre